Freitag, 9. Oktober 2015

DIY: Ameisenfarm im Glas

Vor ein paar Tagen hat unser Sohn eine Doku über Ameisen gesehen, direkt darauf wollte er in den Garten und Ameisen suchen und beobachten - mit seinem Vater. Wir gingen direkt in den Garten, der Sohn schnappte sich seine kleine grüne Gartenschaufel und die Ameisensuche begann. Sie wühlten und buddelten im Garten, sie gruben die Erde um jeder jeweils mit seiner Schaufel. Unser Sohn lag sogar mitten im Gebüsch neben all den Brennnesseln. 

Wir schnappten uns ein altes Glas, welches im Keller eingelagert war und befüllten es. Es entstand eine kleine Ameisenfarm im Glas.


Um Ameisen also genau beobachten zu können, bietet es sich an eine kleine "Ameisenfarm im Glas" zu bauen.  Dies geht ganz schnell, der Sohn konnte die Ameisen in aller Ruhe beobachten ohne das sie wegkrabbeln und im Anschluss wurde das Glas wieder geleert und die Ameisen wieder an ihren Fundort im Garten zurückgebracht.

DIY für eine Ameisenfarm im Glas:

Die benötigten Materialien

  • Ein großes leeres Glas 
  • Erde
  • Sand
  • Blätter
  • Schilf
  • Obst wie zB. Äpfel
  • Einige Waldameisen / Ameisen

Das Befüllen
Zuerst begibt man sich zusammen mit seinem Kind auf Ameisensuche. Am besten wird man unter Steinen fündig, denn darunter ist es schön warm und der Ameisen Lieblingsplatz. Nun füllt man in das leere Glas feuchte Erde (keine nasse), Steine, Schilf, Blätter und etwas Obst. Nun noch die Waldameisen / Ameisen vorsichtig in das Glas füllen und sie beobachten. 

Nach einer ausgiebigen Beobachtungszeit werden die Ameisen wieder an ihren Ort zurück gebracht und das Glas vollständig geleert. 

Dieser Beitrag wurde verlinkt bei den Naturkindern und Creadienstag .

Der Stillzwerg

Keine Kommentare:

Kommentar posten