.

.

Freitag, 22. April 2016

Hausgemacht: Löwenzahnkaffee gesundheitsfördernd, koffeinfrei, regional

Der Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia - ein Wunderkraut und Heilkraut aus der Natur. Manch einer schätzt ihn nicht und bezeichnet ihn als Unkraut das sich auf natürliche Weise, sobald die Schirmchen der Pusteblume durch die Lüfte fliegen, vermehrt. Doch der Löwenzahn kann soviel mehr und ist zurecht eine echte Wunderpflanze. 


Löwenzahn hat positiven Einfluss auf

  • regelt die Verdauung
  • pflegt Leber und Galle
  • löst Nierensteine auf
  • hilft bei Rheuma
  • gut gegen Pickel und chronische Hautleiden
  • wirkt appetitanregend
  • ist krampflösend
  • wirkt bei Blähungen und Völlegefühl
  • bei Diabetes stabilisiert er die Blutzuckerwerte 
  • entfernt Giftstoffe aus unserem Körper
  • wirkt Entwässernd

Regional


Kaffee aus den Wurzeln des Löwenzahns ist regional verfügbar und wächst direkt vor deiner Türe und in deinem Garten unter deinen Füßen. Keine langen Transportwege, keine Belastung durch Düngemittel (sofern du darauf verzichtest) und kein Schnick Schnack wie anfallender Müll durch Verpackungsmaterial. Einfach nur eine Wunderpflanze die darauf wartet verarbeitet zu werden.

Alternative


Der Löwenzahnkaffee ist natürlich kein "echter" Kaffee, sondern vielmehr eine Alternative zu Kaffee. Da sein Aussehen, von Farbe und Geruch durch die Röstaromen an Kaffee erinnert bekam er denke ich den Namen. Bietet sich ja perfekt an wenn man aus irgendwelchen Gründen auf Koffein verzichten möchte, beispielsweise für Stillende. 

Gesundheitsfördernd, koffeinfrei und umsonst


Der Löwenzahn ist all dies und noch viel mehr. Er ist super schnell im heimischen Garten oder sonst wo gesammelt, dabei ist darauf zu achten das sich an der gesammelten Stelle weder Tiere noch vorbeifahrende Autos befanden. Aus ihm lässt sich vieles selbst herstellen beispielsweise Löwenzahnhonig, zu meinem Rezept gelangt ihr hier http://stillzwerg.blogspot.de/2015/05/hausgemachtvon-ganseblumenhonig-bis.html oder man bereitet einen Kaffee aus ihm zu, einen Löwenzahnkaffee. Dieser ist gesundheitsfördernd, hat viele positive Eigenschaften auf den Körper, er ist vegan, frei von Koffein, gesund, einfach herzustellen und völlig umsonst zugleich. Es bedarf lediglich etwas Zeit für die Zubereitung - sonst nichts.

Geschmack


Ich persönlich würde den Kaffee aus Löwenzahnwurzeln als blumig, frisch, mild, süßlich beschreiben. Da ich normalerweise meinen Bohnenkaffee mit Milchersatz trinke habe ich diesen so auch erst getrunken, jedoch schmeckte er mir pur fast noch besser. Probiert ihn einfach aus, es ist ein völlig neues Geschmackserlebnis. Wer den Geschmack von Löwenzahnhonig bereits kennt dem ist dieser Geschmack sehr vertraut. 

Hausgemachter Löwenzahnkaffee - Schritt für Schritt Anleitung


1. Den Löwenzahn mit einem Spaten ausgraben.











 2. Die Löwenzahnwurzeln abschneiden.













3. Ihn gründlich unter Wasser abwaschen und von Erde befreien. Manch einer sagt, man solle die Erde an den Wurzeln lassen für noch mehr Geschmack.

4. Die Löwenzahnwurzeln in der Sonne / im Backofen auf einem Backblech oder im Dörrgerät vollständig trocknen lassen.










5. Zerkleinern und in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten, bis sie gut duften und gleichmäßig braun geworden sind. 











6. In einer alten Kaffeemühle zu Pulver mahlen. 













7. Pro Tasse Kaffee gibt man einen Messlöffel / Teelöffel des Löwenzahnwurzelkaffees in die Kaffeemaschine und überbrüht ihn mit heißem Wasser. Oder man nimmt einen TL auf eine Tasse Wasser, kocht das Pulver darin auf und siebt es sofort ab. Zu lange sollte man ihn nicht ziehen lassen da er sonst zu bitter im Geschmack werden kann.  

8. Den fertigen Löwenzahnkaffee heiß, schwarz und pur genießen - so schmeckt er am besten.

9. Das Kaffeepulver in ein Gefäß geben und wie normalen Kaffee auch trocken aufbewahren.

Easy peasy und schon fertig.
Lasst ihn Euch schmecken

Verlinkt haben wir diesen Beitrag bei Grünzeug von www.naturkinder.com .

Der Stillzwerg


Kommentare :

  1. Wie interessant, toller Beitrag

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    www.rimanerenellamemoria.de

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee! Die muß ich unbedingt ausprobieren. Danke für diesen Beitrag.

    AntwortenLöschen
  3. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, zuerst muss allerdings ein Dörrgerät her, hast du irgendwelche Tipps für mich?
    grüße Melinda

    AntwortenLöschen