.

.

Dienstag, 25. August 2015

"Hallo Baby Neu"

Nach einer langen Blogpause und Artikel-Durststrecke melde ich mich endlich wieder zurück, wenn auch nur kurz - denn es gibt Neuigkeiten. Neuigkeiten die ich am liebsten vor Glück in die große weite Welt schreien möchte. Bereits vor unserem ersten gemeinsamen Familienurlaub wurde es sehr ruhig auf meinem Blog und auch versprach ich euch ein paar der Urlaubsbilder hier zu zeigen, wozu es nicht kam. Obwohl ich keine Artikel mehr veröffentlicht habe, ward Ihr noch immer an meiner Seite und habt meinen Blog gelesen. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei all meinen Lesern, sei es über den Blog oder Facebook. Ohne Euch wäre der Blog nicht der der er ist.

Manchmal geschieht im Leben etwas, womit man nicht gerechnet hätte aber man hat diesen Plan auch nicht versucht zu verhindern, sondern sich alles offen gelassen für das was kommt. Wir haben unsere Arme und Herzen geöffnet und Allem anderen die Entscheidung überlassen. Das Leben lässt sich nicht planen und durchorganisieren und Pläne sind dazu da geändert zu werden. Die aller schönsten Dinge im Leben benötigen keinen Plan - sie geschehen ganz von alleine, ohne das man darauf Einfluss hat. Sie treten in unser Leben und unsere eigene Vorstellung. Plötzlich verschieben sich Prioritäten und das ganze Leben ordnet sich neu - denn es entsteht Leben. 

Mit der Geburt unseres Sohnes, der mittlerweile bereits 25 Monate alt ist, fühlte ich mich und unsere Familie - komplett. Mir fehlte es an nichts und ich war wunschlos glücklich durch ihn. Wir mussten lange auf ihn warten und wünschten uns nichts sehnlicher als ein Kind. So waren die Schwangerschaft und das Kind absolut geplant und gewünscht. Die erste Schwangerschaft, die erste Geburt, das erste Kind in den Armen zu halten, zu stillen, zu tragen und jede Nacht gemeinsam einzuschlafen und aufzuwachen, das Leben mit dem Erstgeborenen - ist etwas ganz besonderes was selbst mit den Jahren an keinerlei Zauber verliert. Im Gegenteil. Mit dieser Erfahrung war es für mich immer schwierig über ein 2.Kind nachzudenken, denn da ist diese riesen große Angst die einem sagt "werde ich dem 2.Kind genauso gerecht", "kommt das 2.Kind mir überhaupt so nahe wie mein Wunschkind" und natürlich möchte man absolut nicht das sich das Erstgeborene zurückgestellt fühlt. Meine Sorgen waren immer sehr groß und vielleicht sogar unbegründet, dennoch waren sie präsent. Bei meinem Mann allerdings stellte sich bereits früh der Wunsch nach einem 2.Kind ein, er war eher optimistisch eingestellt und äußerte zum 1.Geburtstag unseres Sohnes bereits den Wunsch. Ab diesem Zeitpunkt sprach er über nichts anderes mehr. Überall sah er Babybäuche und Babys, überall sah er all die Freude und verknüpfte es immer mit unserer Schwangerschaft, damals, die ja für uns beide die mit Abstand schönste Zeit und Erfahrung in unser beider Leben war.

Pläne ändern sich, Wünsche ändern sich, das Leben ändert sich. Wochen bevor ich etwas spürte, wusste der Mann es bereits. Er sah mich an und sagte plötzlich "Schatz du bist schwanger". Ich hielt dies natürlich für einen Scherz und fragte wie er denn darauf kommt. Er spürte es, ich sähe anders aus, ich rieche anderes und ich würde mich anders verhalten - so wie damals in der Schwangerschaft mit unserem Sohn. Ein Monat verging. Nachdem dann auch noch Freunde dachten ich sei schwanger und der Mann noch immer felsenfest davon überzeugt war, ging ich Samstags einen Test holen - natürlich NUR um ihm zu beweisen das es nicht so ist. Frau spürt schließlich wenn sie schwanger ist, so ein Quatsch dachte ich, wie kann er dies spüren und ich nicht. Gut, Anzeichen gab es schon wie - einen Bauch der anders aussah, der Sohn sagte immer öfter "die Muttermilch sei leer", die Brüste spannten etwas und mein geliebter Kaffee schmeckte plötzlich absolut nicht mehr er widerte mich an. Natürlich hatte der Mann recht! Überraschung - wir bekommen ein Baby. Wow, ich war überrascht und hatte ehrlich gesagt absolut nicht damit gerechnet. Es war unerwartet, aber wir haben auch nichts unternommen um es zu verhindern - 2 Jahre lang. Die Situation war eine andere als damals daher mussten wir uns zuerst an den Gedanken gewöhnen, ihn annehmen und ins uns auf nehmen. Nach dem Annehmen kommt das Begreifen. Nach dem Begreifen und Realisieren dann - die Freude und das unglaublich große Glück. Es braucht Zeit. Zeit sich darauf einzulassen, auf all das Neue was kommt. 

Zwei Wochen waren vergangen und noch immer hatten wir unserem Sohn (25 Monate alt) nichts davon gesagt, aber dies war auch nicht nötig denn er spürte es ganz von alleine. Seine Intuition und seine feinen Antennen hatten es bereits gespürt. Er spürte was wir wussten. An einem Nachmittag legte er seinen Kopf auf meinen Bauch und sagte wie aus heiterem Himmel "Mama Baby Nui (Neu) im Bauch drinne", mir stockte der Atem. Er verriet das Geschlecht des Kindes, sagte das mein Bauch dick ist und das er sich darüber freut. Dann berührten seine Lippen meinen Bauch, er küsste ihn und sagte in meinen Bauch "Hallo Baby Nui (Neu)". Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen das ich auf der Stelle von meinen Gefühlen überwältigt wurde und den halben Tag weinen musste - aus purer Freude. Ich kann diesen Moment bis heute nicht erklären außer, dass er es einfach gespürt hat. Ja, dieser Moment war magisch, unglaublich, unfassbar rührend und hat mir all meine Ängste in Bezug darauf dass unser Sohn sich vielleicht nicht freuen würde, mit diesem einen Moment genommen. Die Worte meines Sohnes haben mich so sehr berührt und noch nie zuvor hat er etwas Schöneres gesagt was mich tiefer berührt hat.



Wir sind schwanger, überglücklich und freuen uns sehr auf das was kommt. Ich bin fest davon überzeugt, dass das Leben vorbestimmt ist. Das das Leben einen vorbestimmten Plan für einen jeden Menschen bereit hält. Jedes Leben was geschenkt wird, man kann es nicht anders sagen - ist ein Wunder. Ein Wunder. Ein Geschenk. Es ist etwas ganz besonderes das uns geschenkt wurde. Unsere Familie wächst und wird erweitert, unser Sohn wird großer Bruder und unsere Herzen werden größer und öffnen sich für Euch - Herzlich Willkommen in unserer Familie Baby Nr.2 + Baby Nr.3. Wir freuen uns riesig auf Euch. Doppeltes Glück, doppelte Freude, doppeltes Wunder und doppelte Liebe. Zwillinge, Wow. <3


Verena


Kommentare :

  1. Wow, ich hatte Gänsehaut beim Lesen. Ich freue mich riesig für euch!!! Alles alles Liebe und Gute und nur das Beste für die kommende Zeit. LG Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bella, ich danke dir von Herzen <3
      Liebe grüße zurück Verena mit den Bauchzwergen

      Löschen
  2. Liebe Verena,

    herzlichen Glückwunsch zum doppelten Wunder. Ich hoffe, Du hast eine schöne Zeit und kannst alles in vollen Zügen genießen.
    Liebe Grüße, Kristina.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Verena!
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem doppelten Glück!!!!! Ich freue mich sehr für euch!!!!
    Alles Gute für die Zukunft!!!!
    Liebe Grüße,
    Gertraud

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch liebe Verena! Wie schön!!! :)
    Ich wünsche dir/euch eine schöne Schwangerschaft!
    Liebe Grüße
    Jil

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt habe ich es erst gelesen. Herzlichen Glückwunsch zu eurem doppelten Wunder!

    AntwortenLöschen
  6. So ein schöner Artikel <3. Die Liebe sprudelt da nur so heraus.
    // Liebst, Saskia

    AntwortenLöschen