.

.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Großmutters Familienrezept für Vanillekipferl

Die mit Abstand besten Vanillekipferl die ich je gegessen habe stammen von meiner Großmutter, bis heute. Ihr Familienrezept wird sowohl jedes Jahr von meiner Mutter und mir nach gebacken. Sie sind auch bereits die Lieblings Plätzchen meines Sohnes. Und ich übertreibe nicht wenn ich sage - es sind die Besten! Ich persönlich habe noch keine Vanillekipferl gegessen die an den Geschmack der meiner Oma herankommen. Jedes Jahr zu Weihnachten waren diese das Highlight. Meine Mutter musste kurz vor Weihnachten auch immer neue backen da bereits alle von uns, vor Weihnachten, verputzt wurden. Sie schmecken einfach am besten wenn sie ganz frisch sind - dann sind sie locker, luftig, zart und sie zergehen auf der Zunge. Vanillekipferl gehören absolut zu meinen Kindheitserinnerungen dazu und zu jedem Weihnachtsfest und der Vorweihnachtszeit.

Heute möchte ich euch einladen, unser Familienrezept über Generationen auszuprobieren. Backt am besten direkt die doppelte Menge, denn lange werden sie nicht in ihrer Keksdose vor sich hin liegen. Auch möchte ich erwähnen, dass dieses Rezept eine kleine Suchtgefahr mit sich bringt, einmal angefangen an ihnen zu knabbern kann man nicht so schnell von ihnen lassen. Mein Tipp: verdoppelt oder verdreifacht die Zutatenmenge und stellt euch darauf ein das ihr kurz vor Heiligabend noch einmal neue backen müsst :-)


Unser Familienrezept über Generationen für Vanillekipferl - die Besten. 

Zutaten


  • 100g gemahlene Mandeln
  • 280g Mehl
  • 70g Zucker
  • 200g Butter (Zimmertemperatur)
  • 2 Eigelbe

Zum bestäuben 

  • 50g Puderzucker
  • 5 Päckchen Vanillezucker


Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Händen zu einem schönen Teig verkneten. Den Teig in bleistiftdicke Rollen formen und diesen portionieren. Aus dem Teig gleichgroße Kipferl formen und auf das Blech legen. 

Den Ofen vorheizen und bei 175°C Ober-Unterhitze hell backen. Je nach Ofentyp muss man selbst schauen. Bei uns dauert es ca. 6-7 Minuten. 

Den Puderzucker durch ein Sieb sieben und zusammen mit dem Vanillezucker auf einem tiefen Teller geben. Sobald die Kipferl aus dem Ofen kommen sofort vorsichtig in die Puderzucker-Vanillezucker Mischung setzen, einmal drehen und wenden bis die Kipferl vollständig mit dem Gemisch bedeckt sind. Dann vorsichtig auskühlen lassen und in einer Keksdose aufbewahren. Baldig verzehren denn ganz frisch schmecken sie am besten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim nach backen unseres Familienrezeptes und gebt uns bitte bescheid wenn auch ihr sie probiert habt.

Alles liebe und viele grüße von meiner Großmutter
Verena 


Kommentare :

  1. Mhh, lecker. Das Rezept hört sich sehr lecker an und ich werde sie auf jedenfall nachbacken. Hatte bis jetzt nämlich noch kein Vanille Kipferl Rezept in meiner Sammlung.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Verena,

    dieses Rezept ist himmlisch, die Kipferl haben die perfekte Konsistenz. Ich habe noch nie so köstliche Kipferl gegessen und auch der Rest meiner Bande (Ehemann und vier Kinder) war restlos begeistert. Wir haben gleich die doppelte Menge Teig gemacht und die Vanillekipferl waren nach zwei Tagen restlos verschwunden. Nun wird morgen nochmal gebacken, aber diesmal die 4-fache Menge ;-)

    Eine schöne Advents- und Weihnachtszeit wünscht dir,
    Sabine aus Hamburg

    AntwortenLöschen